Vol.I Namibia

Signatur des Lichtes, Vol. I, Wolwedans, Namib Rand, Namibia

 

Die erste Station der weltweit angelegten Kunstkampagne "Signatur des Lichtes" war

Wolwedans, Namib Rand, Namibia.

Standortkoordinaten: 25° 6’ 52.16’’ S - 15° 59’ 44.11’’ E.

 

Die Installation wurde mit der großartigen Mithilfe der auf der Wolwedans Lodge lebenden

Menschen von Luzius Ziermann und seiner Assistentin Katharina Molnar realisiert.

Die Arbeiten dauerten 2 Wochen an und wurde am 08. November 2009 unter großen Mühen fertiggestellt.

 

Am frühen Morgen des 09. November 2009 konnte sie erstmals aus der Luft, von Bord einer Cessna 172 besichtigt werden.

 

Verzollung, Transport und Einfuhr stellten trotz der Unterstützung der Stadt Frankfurt am Main, der damaligen Oberbürgermeisterin, Dr. Petra Roth und des Deutschen Botschafter in Namibia, Erwin Kochanke eine große Herausforderung dar.

 

Bis zuletzt wägte man sich in großer Unsicherheit, inwieweit die namibischen Behörden, die Überseekisten mit den Gütern, inklusive der von der Stadt Frankfurt gespendeten Rechner für 

die NaDeet Schule für Kinder und Jugendliche aus ganz Namibia, würden freigeben.

Der Transport drohte, auf den letzten Kilometern zu scheitern, als der LKW aus Walvis Bay

im Wüstensand stecken blieb und kaum freizubekommen war.

 

 

Auf einer Fläche von 2500 qm ausgelegt, selbst aus dem Weltraum noch sichtbar, wurde die "Signatur des Lichtes" selbst von Google und von Satelliten der EADS Raumfahrtagentur photographisch dokumentiert.

 

Der Öffentlichkeit wurde die "Signatur des Lichtes" Vol.I anlässlich einer Vernissage auf dem Gebiet der Wolwedans Lodge und im Goethe Zentrum Windhoek, Namibia vorgestellt.

 

Bis zum Januar  2011 war sie in Wolwedans zu besichtigen.